LORIOT – Dramatische WERKE

LORIOT – Dramatische WERKE

am 28. Dezember 2017 von / ab 20:00

 Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: VVK: 15.-  AK: 18.- €

VVK (Easyticket): https://www.easyticket.de/veranstaltung/loriot-dramatische-werke/72103/

 

 

REGIONENTHEATER

aus dem

SCHWARZEN WALD:

 

 

LORIOT – Dramatische WERKE


Amüsante Komik mit Loriots Humor

von Vicco von Bülow

 

 

klein regionentheater loriot Eheberatung

 

Egal ob zwei Herren mit einer Ente im Bad zu Gange sind oder für das weichgekochte Frühstücksei in der Küche hart geschuftet werden muss oder ob der Lottogewinner oder ob ein Mann zum Feierabend einfach nur da sitzen oder oder oder.... Klar ist auch Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen und früher war mehr Lametta.

Die Sketche und Dialoge von Loriot beschreiben mit großer Feinsinnigkeit und einem unvergleichlichen Humor unsere tagtäglichen Begegnungen. Sie alle sind große Errungenschaften der deutschen Literatur im 20. Jahrhundert. Erleben Sie in der gut zweistündigen Neubearbeitung des Regionentheater aus dem schwarzen Wald eine Auswahl der beliebtesten Szenen...

Vorstellung am 28.12.2017 um 20 Uhr in der Alten Mühle, Filderstadt Bonlanden.
Vorverkauf über Easyticket (s.o.).

 

klein regionentheater loriot lottogewinn

 

Pressestimmen:

Geschickt wurde von den Schauspielern der schnelle Wechsel der vielen Szenen vollzogen. Das Publikum konnte den Abend in vollen Zügen genießen, und dementsprechend kräftig war am Ende der zweistündigen Vorstellung der lang anhaltende Applaus... (Schwarzwälder Bote, 18.04.2017)

Das war beim ausverkauften Premierenabend des Regionentheater aus dem Schwarzen Wal im Simmersfelder Festspielhaus nicht die einzige Attacke auf das Zwerchfell der Zuschauer, die sich köstlich amüsierten... Zur Inszenierung mit glänzend disponierten Schauspielern des Regionentheaters passte die beschwingte Salonmusik. Der Schlussapplaus mit vielen Verbeugungen der Darsteller ging in rhythmisches Klatschen und begeisterndes Gejohle über... (Schwarzwälder Bote, 03.04.2017)

 

Besetzung:

Spiel: Anke Stocker, Birgit Heintel, Andreas Jendrusch // Regie: Urs Alexander Schleiff // Licht und Technik: Max Schweizer // Bühnen – und Kostümbild: Marlit Mosler

 

Autor:

Vicco von Bülow wurde am 12. November 1923 in Brandenburg an der Havel geboren. Der Familientradition entsprechend, wird er Offizier und leistet drei Jahre lang Kriegsdienst an der Ostfront. 1947 beginnt er ein Grafik- und Malereistudium an der Kunstakademie in Hamburg.
Unter dem Künstlernamen Loriot betätigt sich Vicco von Bülow als Cartoonist. Loriot ist die französische Bezeichnung für den Pirol, das Wappentier der Familie von Bülow. Nachdem er sein erstes Buch mit Cartoons veröffentlicht hat, moderiert er die ARD-Fernsehsendung »Cartoon«, in der er auch eigene Arbeiten zeigt. In der 1976 produzierten, sechsteiligen Fernsehserie »Loriot« tritt er in selbst geschriebenen Sketchen auf. Vicco von Bülow stirbt am 22. August 2011 in Ammerland am Starnberger See. Loriot wurde u. a. mit dem Adolf-Grimme-Preis (1973), dem Karl-Valentin-Orden (1974), der Goldenen Kamera (1978), und dem Großen Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland (1998) ausgezeichnet.

  Logo 18 12 2017